Wählbare Materialeigenschaften oder Mehrkomponententeile

Beim Multijet Printing wird ein Kunstharz über Druckerdüsen auf der Bauplattform platziert und anschließend durch UV-Licht ausgehärtet. Überhänge werden durch auswaschbare Strukturen gestützt. Bei diesem Verfahren können Eigenschaften von Standardkunststoffen simuliert werden und somit ist es möglich z.B. harte und weiche Bauteile zu fertigen. Diese können auch als Mehrkomponenten Teile in einem Schritt fertig gestellt werden.

Wichtige Daten zum Multijet Printing
Wanddicke: mindestens 0,8 mm  -  optimal > 1,2 mm
Zapfendurchmesser: mindestens 1,5 mm  - optimal > 2,0 mm
Bohrungsdurchmesser: mindestens 0,8 mm  -  optimal > 1,2 mm
Schichtdicke: 0,015 mm bis 0,10 mm
Materialfarbe: diverse (nach Verfügbarkeit)
Teile können teilweise konventionell bearbeitet werden.
Datenformate: .stl / .stp / .obj
Lieferzeit: 6 bis 12 AT